Eva Padberg, Franziska Knuppe und Fissler erfinden die Bratpfanne neu könnte man meinen. Was allerdings definitv kein neuer und ernstgemeinter Modetrend werden soll, ist ein Marketing Gag von Fissler.

 Eva Padberg (v.l.) und Franziska Knuppe setzen Fissler Produkte ganz nue in Szene

Eva Padberg (v.l.) und Franziska Knuppe setzen Fissler Produkte ganz nue in Szene

Eva & Franziska trgen spektakuläre Kleider aus Kochutensilien

Ein elfenhafter Dress aus Frittierkörben, eine mit Bratpfannen gesäumte Jacke, ein Minikleid mit Fransen aus Messern und Gabeln: In außergewöhnlichen Outfits wie diesen werden auch die Supermodels Eva Padberg (33) und Franziska Knuppe (38) nicht alle Tage auf den Laufsteg geschickt.

Die sensationellen Kleider, die sie heute in Frankfurt am Main erstmals einer deutschen Öffentlichkeit präsentierten, wurden aus Produkten des Premium-Kochgeschirrherstellers Fissler kreiert. Sie stammen aus den Ateliers des japanischen Labels Gut’s Dynamite Cabarets sowie der Tokioter Designerin Kamishima Chinami. Beide gehören zu den absoluten Shootingstars der asiatischen Modeszene.

Hintergrund der ungewöhnlichen Zusammenarbeit: Für Fissler ist Asien einer der bedeutendsten Märkte. Die Produkte des in Idar-Oberstein ansässigen Unternehmens sind in Asien im Luxussegment positioniert und die Marke präsentiert sich außergewöhnlich und kreativ. Grund genug für Fissler, mit den asiatischen Künstlern zusammenzuarbeiten. Aufgabenstellung an die Designer: die Themen Kochgeschirr und Mode verrückt-kreativ zu verbinden.

Foto:
Copyright Fissler

Schon gelesen?

Sag uns Deine Meinung

  • (wird nicht gezeigt)

XHTML: Erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Hier gibts mehr zum Thema , ,