Annette Frier hat privat auch mal einen schwachen Moment. Wie sie jetzt im Interview zu gab, ist sie in manchen Situationen zu Hause nicht so stark wie z. B. “Danni Lowinski”.

Annette Frier hat melancholische Tage – einfach so

Annette Frier als Danni LowinskiObwohl sie fast immer starke & coole Frauen spielt, die wissen was sie wollen und vllig abgeklärt sind, gesteht sich Annette Frier privat auch Schwächen zu.

“Heulen kommt in den besten Familien vor”, verriet sie über sich im Interview mit der “Gala”. Und manchmal ist es einfach nur ihre Tochter, die sie dann in diese Situation bringt, obwohl das natürlich nicht ihre Absicht ist: “Zuletzt war es bei mir so weit, als ich mit meiner Tochter `Heidi` im Fernsehen angeschaut habe.”

Melancholische Tage – einfach mal so
Besonders wenn sie in der Freizeit zur Ruhe komme, kann sie sich “ganz in melancholische Tage ergeben”, so Frier weiter.

“Heulen ist etwas sehr Schönes – wenn man dazu Zeit und Platz hat und damit keine anderen Leute groß behelligt. Dann ist das besser als Joggen.”

Seit 2010 spielt Annette Frier in der Comedy-Serie “Danni Lowinski” auf Sat.1 die Hauptrolle, wofür sie mehrere Auszeichnungen erhielt.

Foto:
annettefrier.de

Schon gelesen?

Sag uns Deine Meinung

  • (wird nicht gezeigt)

XHTML: Erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Hier gibts mehr zum Thema , , ,